Sparkassentag
Hessen-Thüringen

9. Sparkassentag Hessen-Thüringen in Fulda

Gemeinsam stark - 125 Jahre SGVHT

Gleiche Fragestellungen und Bedürfnisse führen häufig zu vergleichbaren Antworten und Lösungen. Das war auch bei den Sparkassenverbänden der Fall, die als Vorläufer des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen (SGVHT) in Halle an der Saale (1892), Fulda (1893) und Frankfurt am Main (1895) von kommunalen Sparkassenvertretern ins Leben gerufen wurden. Die Gründung dieser regionalen Verbände war die logische Konsequenz einer Erfolgsgeschichte. Denn seit Anfang des 19. Jahrhunderts waren auch in den heutigen Ländern Hessen und Thüringen unter Federführung engagierter Bürger und kommunaler Vertreter an zahlreichen Orten Sparkassen entstanden.

Die Sparkassenidee hatte damals den Nerv der Zeit getroffen: Durch die sichere und verzinste Anlage von kleinen Ersparnissen sollten minderbegüterte Menschen und damit das Gros der damaligen Bevölkerung spar- und vorsorgefähig gemacht werden. Mit der Gründung von Verbänden trat die Sparkassengeschichte seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert in ihre zweite Phase ein. Die regionalen Verbände setzten sich als Interessenvertretung für das Sparkassenwesen ein und unterstützten die Institute unter anderem durch vielfältige Dienstleistungen und durch ein externes Revisionswesen – Aufgaben, die sie bis heute wahrnehmen.

Die charakteristische Mischung aus dezentraler und flächendeckender Sparkassenpräsenz vor Ort, kommunaler Trägerschaft und intensiver Zusammenarbeit im Verbund hat sich in der langen Historie der Sparkassen bewährt. Beim Sparkassentag in Fulda ging es um die Geschichte der Sparkassen und ihres Regionalverbandes, aber natürlich auch um die Zukunft des Sparkassenwesens.

In seinem Impulsvortrag sprach Prof. Dr. Günther Schulz über die „Sparkassen in Europa: Variationen eines Erfolgsmodells“. Der Geschäftsführende Präsident des SGVHT, Gerhard Grandke, ließ die 125-jährige Geschichte des Verbandes Revue passieren und warf einen Blick in die Zukunft. Danach diskutierten die beiden Professoren Dr. Peter Bofinger und Dr. Hans-Peter Burghof über die Frage, ob die Sparkassen ein Modell mit Zukunft sind.


Die Vorträge – soweit sie vorliegen – finden Sie hier zum Download.

Neunter Sparkassentag in Wiesbaden

  • v.l.n.r.: Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen - Gerhard Grandke, Geschäftsführender Präsident des SGVHT - Stefan Reuß, Präsident des SGVHT
  • Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen
  • Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen
  • Dr. Heiko Wingenfeld, Oberbürgermeister der Stadt Fulda
  • Stefan Reuß, Präsident des SGVHT
  • v.l.n.r.: Stefan Reuß, Präsident des SGVHT - Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen - Bodo Ramelow, Minsterpräsident des Freistaates Thüringen - Gerhard Grandke, Geschäftsführender Präsident des SGVHT
  • Gerhard Grandke, Geschäftsführender Präsident des SGVHT
  • v.l.n.r.: Professor Peter Bofinger - Professor Hans-Peter Burghof - Bernd Wittkowski
  • Professor Günther Schulz

Download (PDF)

Vortrag Prof. Dr. Günther Schulz

Rede Gerhard Grandke


Ihre Ansprechpartnerin
Ulrike Schnaus-Göddel,  069 / 2175 - 451

E-Mail: ulrike.schnaus-goeddel@sgvht.de

DAX
TecDAX
Dow

Verbundrating im Überblick

FITCHS+P
Langfristige Verbindlich- keitenA+A
Kurzfristige Verbindlich- keitenF1+A-1
Ausblickstabilstabil
Finanzkraft-/ Individual- ratinga+