Energiesparmeister 2019

Bei der Preisverleihung am 14. Juni wurden im Bundesumweltministerium die Landessieger bekannt gegeben. Zudem wurde der Bundessieger gekürt.

Die Freie Waldorfschule Darmstadt und die Staatliche Grundschule Plaue haben für Hessen und Thüringen das beste Klimaschutzprojekt eingereicht und werden mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro belohnt. 

Das hat die Expertenjury des vom Bundesumweltministerium geförderten Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen entschieden. Der Wettbewerb zeichnet jedes Jahr schulisches Engagement für den Klimaschutz aus.

Die Schüler der Waldorfschule Darmstadt überzeugten die Jury mit einem Tauschpavillon, den sie selbst geplant und realisiert haben. 

Die Schüler der Staatlichen Grundschule Plaue überzeugten die Jury mit einer Umwelt AG, die einen Schulgarten angepflanzt hat und deren "Umweltdetektive" auf umwelt- und klimafreundliches Verhalten achten.

Die Patenschaft für beide Schulen übernimmt die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Weitere 2.500 Euro kann eine der beiden Schulen gewinnen, wenn sie sich den Bundessieg holt.

Über das überzeugendste Klimaschutzprojekt aus ganz Deutschland wurde durch ein Online-Voting entschieden. Die Evangelische Schule Robert Lansemann aus Wismar ist Bundessieger im Energiesparmeister-Wettbewerb 2019. Dieses wurde auf der Preisverleihung am 14. Juni 2019 im Bundesumweltministerium bekannt gegeben. Der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold zeichnete die Preisträger aus.

„Die Projekte der Schulen zeigen, dass Klimaschutz und Engergiesparen längst zum Alltag der Schüler gehört", sagt Matthias Haupt vom Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, der eine Patenschaft für die Schüler übernommen hat.


© Phil Dera / co2online
   Foto zeigt die Schüler der Waldorfschule Darmstadt


DAX
TecDAX
Dow

Verbundrating im Überblick

FITCHS+P
Langfristige Verbindlich- keitenA+A
Kurzfristige Verbindlich- keitenF1+A-1
Ausblickstabilpositiv
Viability Rating (Fitch)/SACP (S+P)a+a